Internationaler Tag gegen Rassismus

26 Mrz 2020

Der 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus. Unsere innenpolitische Sprecherin Dorothea Marx, findet dafür mahnende Worte: „Thüringen hat, wie ganz Deutschland, ein großes Problem mit Rassismus. Hanau ist kaum ein paar Wochen her, verschwindet aber bereits jetzt aus dem kollektiven Gedächtnis, weil es durch aktuelle Ereignisse überschattet wird. Das darf nicht eintreten.“

Die jüngste Statistik von der Opferberatungsstelle ezra zeigt, dass auch 2019 rechte Gewalt in Thüringen auf einem erschreckend hohen Niveau geblieben ist. Gleichzeitig ist die Gefahr von rechtsterroristischen Anschlägen weiterhin präsent. ezra geht von einer hohen Dunkelziffer aus. Ein Grund hierfür wird in der zunehmenden Normalisierung rechter und rassistischer Gewalt gesehen.

„Wichtig ist, ein eng verzahntes und abgestimmtes Vorgehen zwischen Bund und Ländern. Der neue Ausschuss im Bundestag, der sich mit Rassismus beschäftigt ist da ein begrüßenswerter Schritt“, so Dorothea Marx weiter. „Als SPD fordern wir fordern weiterhin die Überprüfung von Todesfällen auf ein rechtsextremes oder rassistisches Motiv durch ein vom Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales beauftragtes unabhängiges Forschungsinstitut, um Klarheit über das Ausmaß rechter Gewalt in Thüringen zu erhalten.“

Dorothea Marx

Dorothea Marx

Wahlkreis Kyffhäuserkreis I

Sprecherin für Innen, Kommunales, Europa, Justiz, Kirche, Verbraucherschutz und Digitale Gesellschaft

Zuständig für:

  • Kyffhäuserkreis
  • Eichsfeld
  • Sömmerda

Kontakt aufnehmen

Alle Neuigkeiten im Überblick

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um neueste Informationen, Einblicke und Veranstaltungs-
hinweise der SPD-Fraktion zu erhalten.

Sie haben den Newsletter erfolgreich abonniert!