Spitzensportler werben für Thüringer Wald

21 Nov 2018

Thüringen ist und bleibt ein Land des Sports – vor allem des Wintersports. Deshalb werben künftig alle sieben thüringischen Athleten, die bei den olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang Medaillen gewinnen konnten, für ihre Heimat und die Marke „Thüringer Wald“.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Sportlerinnen und Sportler als Markenbotschafter gewinnen konnten. Das zeigt, welchen Stellenwert unser Thüringer Wald für den Sport hat. Denn die Region bietet nicht nur Leistungssportlern gute Voraussetzungen, sondern ist ebenso für Freizeitsportler und Naturfreunde ein Erholungs- und Erlebnisort der besonderen Art“, so die Sprecherin für Tourismus der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, Claudia Scheerschmidt.

 

Mariama Jamanka (Damenbob, Gold), Johannes Ludwig (Rodeln Einzel, Bronze / Teamstaffel, Gold), Dajana Eitberger (Rodeln Einzel, Silber), Toni Eggert und Sascha Benecken (Rodeln Doppel, Bronze), Alexander Rödiger (Viererbob, Silber) und Erik Lesser (Biathlon Staffel, Bronze) sind die Gesichter der neuen Werbekampagne des Regionalverbundes Thüringer Wald.

 

„Wir wollen Oberhof, den Thüringer Wald und den Rennsteig als touristische Destination ganzjährlich vermarkten – dafür ist die Kampagne ein wichtiger Baustein unserer Arbeit. Zudem wollen wir so noch einmal unterstreichen, dass Thüringen ein Land des Sports, vor allem des Breitensports ist. Und genau den haben wir zuletzt auch noch einmal mit einem modernen Sportfördergesetz gestärkt“, so Scheerschmidt.

 

Stefanie Gerressen
Pressesprecherin

Claudia Scheerschmidt

Claudia Scheerschmidt

Sprecherin für Tourismus und Kommunales

Kontakt und weitere Informationen…

Kontakt aufnehmen