SPD-Bildungspolitiker: „Schulbetrieb kann nur mit Unterstützung des Landes aufrechterhalten werden!“

29 Okt 2020

„Hauptanliegen der Thüringer Schulen muss es in den kommenden Monaten sein, so viel Unterricht wie möglich durchzuführen und den Schülerinnen und Schülern das Ablegen von Prüfungen sowie den erfolgreichen Erwerb von Schulabschlüssen zu ermöglichen“, sagt Dr. Thomas Hartung, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

 

„Angesichts der rasant wachsenden Zahl an Corona-Infektionen und der damit einhergehenden äußerst schwierigen Bedingungen für das weitere Aufrechterhalten des Schulbetriebs kann das nur gelingen, wenn die Schulen größtmögliche Unterstützung durch das Bildungsministerium und klare Vorgaben zur weiteren Organisation des Schuljahres erhalten.“ Zu den notwendigen Unterstützungsleistungen zählt für den Bildungspolitiker insbesondere die Ermöglichung regelmäßiger flächendeckender Corona-Tests für Lehrerinnen und Lehrer: „Das Land ist Arbeitgeber des pädagogischen Personals an den staatlichen Schulen und hat deshalb hier eine besondere Fürsorgepflicht gegenüber seinen Beschäftigten.“

 

Für Dr. Hartung gehören regelmäßige Tests zwingend zur Gesundheitsvorsorge an Schulen in der Corona-Zeit. Nur durch solche Testungen könne die Landesregierung auch einen Überblick über die Entwicklung des Infektionsgeschehens in den Bildungseinrichtungen gewinnen und zeitnah nötige Gegenmaßnahmen ergreifen.

 

Dr. Hartung mahnt zudem klare Vorgaben des Landes für die weitere Organisation des Schuljahres an: „Klassenfahrten, Wandertage, Schüleraustausch, Sportfeste, Betriebspraktika und ähnliche Veranstaltungen bereichern fraglos das Schulleben in normalen Zeiten. Die Priorität muss aber bis zum Schuljahresende auf der Erteilung von Unterricht liegen. Hier gibt es eine ganz klare und berechtigte Erwartungshaltung der Eltern. Daher muss das Bildungsministerium den Schulen schnellstmöglich mitteilen, dass in den nächsten Monaten keine außerunterrichtlichen und außerschulischen Aktivitäten stattfinden können.“

 

Dr. Thomas Hartung

Dr. Thomas Hartung

Wahlkreis Weimar II

Sprecher für Kultur, Bildung, Migration, Medien und Aufarbeitung

Zuständig für:

  • Weimar
  • Saale-Orla-Kreis

Kontakt aufnehmen

Alle Neuigkeiten im Überblick

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um neueste Informationen, Einblicke und Veranstaltungs-
hinweise der SPD-Fraktion zu erhalten.

Sie haben den Newsletter erfolgreich abonniert!