SPD-Bildungspolitiker Dr. Thomas Hartung: Kita- und Schulöffnungen ohne Testverfahren für Beschäftigte inakzeptabel!

17 Jun 2020

„Für mich ist die Aussage des Bildungsministeriums, dass nach wie vor kein Verfahren zur Testierung des pädagogischen Personals an Kitas und Schulen existiert, inakzeptabel“, sagt Dr. Thomas Hartung, der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. „Man kann nicht in Kitas und Grundschulen zum Regelbetrieb zurückkehren und sich dann erst Gedanken darüber machen, wie die versprochenen Corona-Tests für Erzieherinnen und Lehrerschaft organisiert werden können. Die am Montag erfolgte Wiedereröffnung im Kita- und Schulbereich hätte mit einer regelmäßigen Testierung des Personals synchronisiert werden müssen.“

Der Bildungspolitiker ist auch deshalb über die Konzeptionslosigkeit des Bildungsministeriums verärgert, weil er innerhalb der Koalition seit über zwei Monaten darauf hinweist, dass weitgehende Lockerungsschritte im Bildungsbereich zwingend mit dem Aufbau eines flächendeckend wirksamen Testverfahrens einhergehen müssen. „Nur mit regelmäßigen Testierungen können wir einen Überblick darüber gewinnen, welchen Einfluss die Kita- und Grundschulöffnungen auf die Entwicklung des Pandemiegeschehens haben“, sagt der Sozialdemokrat, der ausgebildeter Mediziner ist. „Mit dem Wissen, dass ein großer Teil der Thüringer Lehrerinnen und Lehrer zur Risikogruppe gehört, ist es der Freistaat seinen Beschäftigten und natürlich auch deren Familien schuldig, durch Tests für größtmögliche Sicherheit zu sorgen. Und das gilt natürlich auch für das Personal an den Kitas.“

Der Bildungspolitiker ergänzt: „Der Ministerpräsident und der Bildungsminister haben außerdem ihr Wort gegeben, dass sich das pädagogische Personal ab der Wiedereröffnung der Kitas und Grundschulen testen lassen kann, wenn das von den Betroffenen gewünscht ist. Jetzt heißt es plötzlich, dass ein Testverfahren ‚noch vor Schuljahresende‘, also wohl erst irgendwann im Juli zur Verfügung stehen wird.“ Dr. Hartung fordert daher das Bildungsministerium auf, das Thema „Testierung“ deutlich ernster zu nehmen als bisher und im Sinne der Beschäftigten im Bildungsbereich schnellstmöglich das versprochene Testverfahren auf den Weg zu bringen.

 

Dr. Thomas Hartung

Dr. Thomas Hartung

Wahlkreis Weimar II

Sprecher für Kultur, Bildung, Migration, Medien und Aufarbeitung

Zuständig für:

  • Weimar
  • Saale-Orla-Kreis

Kontakt aufnehmen

Alle Neuigkeiten im Überblick

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um neueste Informationen, Einblicke und Veranstaltungs-
hinweise der SPD-Fraktion zu erhalten.

Sie haben den Newsletter erfolgreich abonniert!