Matthias Hey: „Engagement gegen jeglichen Antisemitismus bleibt dauerhafte Aufgabe“

9 Nov 2020

Zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht am 9. November 1938 erklärt Matthias Hey, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Der 9. November ist ein Tag zum Innehalten. Heute vor 82 Jahren überfielen Nazis deutschlandweit Jüdinnen und Juden, zerstörten und brandschatzten ihre Geschäfte, ihre Wohnungen, ihre Synagogen. Über sechs Millionen Jüd:innen verloren im Holocaust ihr Leben. Es ist unsere unbedingte Verantwortung, dafür zu sorgen, dass sich so etwas nicht wiederholt.“

Mit Blick auf die heutige Situation fügt Hey hinzu:

„Ereignisse wie die Attentate in Halle vor einem Jahr oder vor kurzem in Wien rücken den 9.11.1938 in eine erschreckende Nähe zu unserer Gegenwart. Sie machen deutlich, dass das gemeinsame Engagement gegen jeglichen Antisemitismus und der Schutz jüdischen Lebens eine dauerhafte Aufgabe bleibt.“

 

Matthias Hey

Matthias Hey

Wahlkreis Gotha II

Fraktionsvorsitzender

Zuständig für:

  • Gotha II+III
  • Eisenach
  • Wartburgkreis

Kontakt aufnehmen

Alle Neuigkeiten im Überblick

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um neueste Informationen, Einblicke und Veranstaltungs-
hinweise der SPD-Fraktion zu erhalten.

Sie haben den Newsletter erfolgreich abonniert!