Morgen beginnt die Online-Befragung zum Bahnfahrplan 2019 der Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH, kurz  NVS.

Vom 14. Februar bis zum 4. März 2018 können Bürgerinnen und Bürger den bisherigen Planungsstand für den Bahnfahrplan eingesehen und Verbesserungsvorschläge und Anregungen gemacht werden. Der neue Fahrplan gilt ab dem 9. Dezember.

Dazu erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag Frank Warnecke: „Ab morgen sind beim Thema Bahn-Nahverkehr in Thüringen die interessierten Bürgerinnen und Bürger gefragt und können sich aktiv an der Planung der Fahrpläne beteiligen. Davon sollten die Bürgerinnen und Bürger rege Gebrauch machen. Thüringen selbst gestalten – das ist hier möglich und auch geboten.“

Frank Warnecke bittet dazu die NVS, sicherzustellen, dass nicht nur online angebrachte Hinweise in die Fahrplangestaltung einfließen, sondern dass selbstverständlich auch schriftlich, per Fax und per E-Mail eingehende Anregungen berücksichtigt werden sollten.

Die Online-Befragung ist unter: http://www.nvsthueringen.de/t3/index.php?id=401 abrufbar.

Hintergrund:
Am 9. Dezember 2018 tritt der neue Bahnfahrplan in Kraft. Dafür laufen die Planungen bereits auf Hochtouren. Vom 14. Februar bis zum 4. März 2018 können Fahrgäste den vorläufigen Bahnfahrplan einsehen und Ihre Verbesserungsvorschläge und Anregungen für die Thüringer Nahverkehrslinien abgeben. Die Befragung findet in diesem Jahr nur online über die Website der NVS statt, Einsendungen per Post oder Fax sowie E-Mails und Telefonate können leider nicht berücksichtigt werden.