Pressemitteilungen

Unternehmensgründungen: SPD begrüßt Unterstützung innovativer Start-Ups durch den Freistaat

Frank Warnecke

Details

Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Frank Warnecke, sieht in den heute vorgestellten Ergebnissen des Thüringer Gründer- und Unternehmensreports Grund für Optimismus: „2014 entsprach die Selbstständigenquote von 9,8 Prozent nahezu dem Bundesdurchschnitt. Das zeigt eindeutig, dass es dem SPD-geführten Wirtschaftsministerium in den vergangenen Jahren gelungen ist, in Thüringen für hochattraktive Bedingungen für Unternehmensgründer zu sorgen.“

Besonders erfreulich sei die Entwicklung im Bereich innovativer Gründungen. Im Jahr 2014 konnte hier nach Rückgängen der Vorjahre ein starker Anstieg von 27 Prozent auf insgesamt 242 Gründungen registriert werden – davon 53 im Hoch- und Spitzentechnologiebereich.

Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt daher das Vorhaben des Wirtschaftsministeriums, High-Tech-Gründungen verstärkt zu fördern. „Durch maßgeschneiderte Beratung und Finanzierungsinstrumente können Start-up-Unternehmen in Thüringen Fuß fassen und sich so zu zentralen Motoren für das Thüringer Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum entwickeln“, betont Warnecke abschließend.

Elisabeth Lier
Pressesprecherin