Pressemitteilungen

20 Jahre Kinderkanal: eine tragende Säule in Thüringens Medienlandschaft

Dr. Werner Pidde

Details

KiKANiNCHEN, Schloss Einstein oder KiKA Live – seit nunmehr 20 Jahren macht der Kinderkanal von ARD und ZDF hochklassiges Programm für die Kinder und Jugendliche bis 13 Jahre. Einige der erfolgreichsten Produktionen werden in Thüringen produziert.

„Der Kinderkanal ist damit nicht nur eine tragende Säule in Thüringens Medienlandschaft“, sagt Dr. Werner Pidde, medienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Thüringen. „Er ist zudem ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region.“ Neben rund 130 Beschäftigten zieht der Kinderkanal auch weitere Unternehmen an.

Dass der Kinderkanal auch inhaltlich einen Nerv trifft, zeigt eine aktuelle Umfrage: Im vergangenen Jahr konnte sich der KiKA als beliebtester deutscher Kindersender behaupten. Dabei werden auch ernsthafte Themen jugendgerecht, pädagogisch wertvoll und vielseitig angefasst, wie zum Beispiel die neue Produktion „Schrott or not“, in der sich junge Menschen dem Thema Recycling nähern.

Der Entschluss der Landesregierung den Kinderkanal zu stärken, indem die Sendezeit ausgeweitet wird und den Sender mehr mit seiner Heimatregion Erfurt zu verbinden, ist folgerichtig. „Sowohl die jungen Zuschauer und Zuschauerinnen als auch der Sender können davon profitieren, das haben die letzten 20 Jahre gezeigt“, so der Medienpolitiker Dr. Werner Pidde.

Stefanie Gerressen

Stellvertretende Pressesprecherin